image description
Foto:

Fotostudio Gisela Saray

Bezirk Halle-Magdeburg

Räumlich erstreckt sich der Bezirk Halle-Magdeburg auf den Bereich von Wittenberg über Dessau, Köthen, Bitterfeld, Halle, Eisleben, Sangerhausen und Naumburg bis nach Salzwedel, Stendal, Ohrekreis, Jerichower Land, Bördekreis, Halberstadt, Wernigerode, Aschersleben, Staßfurt sowie Anhalt-Zerbst und Magdeburg. Alle Gewerkschaftsmitglieder, welche in diesen Bereichen wohnen oder arbeiten werden vom Bezirksteam Halle-Magdeburg betreut.  weiter

Sonderleistung für IG-BCE-Mitglieder durchgesetzt

IG BCE und Arbeitgeber einigten sich für die TG Lausitzer Revier in der dritten Verhandlungsrunde am 20. Juni auf einen Tarifabschluss. Die Vergütungen werden in zwei Stufen um insgesamt 3 Prozent angehoben. IG-BCE-Mitglieder erhalten künftig eine Sonderleistung.  weiter

Arbeitgeber legen kein Angebot vor

Die Tarifverhandlungen in Nordost sind am Freitag, den 29.06.2018 gestartet. Die regionale Tarifkommission und ihr Verhandlungsführer Oliver Heinrich kamen mit dem regionalen Arbeitgeberverband Nordost-Chemie zusammen, um die wirtschaftliche Situation und die berechtigte Forderung der IG-BCE-Mitglieder zu diskutieren.  weiter

Betriebsrätekonferenz 2018 in Halle-Peißen

Beide Bezirke hatten am 14. Juni 2018 gemeinsam nach Halle eingeladen, um über die Herausforderungen der Datenschutzgrundverordnung speziell für Betriebsräte zu informieren. Darüber hinaus ist der schnelle Kontakt zu neugewählten Betriebsräten ein Grundbaustein für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaft und Betriebsräten.  weiter

WIR SIND MEHR WERT! - Tarifkommission lehnt Arbeitgeberangebot einstimmig ab!

Am 19. Juni fand in Leipzig die 3. Runde für die Beschäftigten der Tariffläche Glas Ost statt. Begleitet wurde die Verhandlungsrunde mit einer Kundgebung und einer symbolischen Geldsackübergabe der Kollegen*innen, um zu Unterstreichen, dass die bisherigen Angebote des Arbeitgeber unzureichend sind.  weiter

  • image description14.06.2018
  • Medieninformation XXII-21

IG BCE fordert 6 Prozent mehr und Verdopplung des Urlaubsgeldes

Die IG BCE fordert für die rund 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 6 Prozent, ein kräftiges Plus beim Urlaubsgeld und eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen. Das hat die große Tarifkommission der Gewerkschaft am Donnerstag (14. Juni) in Gladbeck einstimmig beschlossen.  weiter

Arbeitgeberangebot abgelehnt

Die IG-BCE-Tarifkommission Glas Ost hat in der dritten Verhandlungsrunde das Arbeitgeberangebot einstimmig abgelehnt. Die Verhandlungen für die Beschäftigten der Glasindustrie Ost fanden am 19. Juni in Leipzig statt.  weiter

Nach oben