image description
Foto:

Yvonne Kresse

Tarifrunde Chemie Ost

Keine Zeit zu verschenken!

Die IG BCE fordert eine Arbeitszeitverkürzung von 90 Minuten, sowie tarifliche Regelungen zum Thema "ständige Erreichbarkeit“, die ersten Verhandlungen dazu sind am 21.11.2016 ergebnislos vertagt wurden. Die Arbeitgeber kritisieren die geforderte Verkürzung der Arbeitszeit um 90 Minuten und zeigten sich nach wie vor zurückhaltend. Die Tarifverhandlungen werden am 2. Februar 2017 fortgesetzt.

Prüf mit! Für deine Zukunft!

Foto: 

IG BCE

Tausende Prüfer/-innen engagieren sich jedes Jahr in Prüfungsausschüssen der zuständigen Stellen. Ihr ehrenamtliches Engagement sichert die Qualität der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Prüfungsausschüsse sind paritätisch besetzt. Arbeitnehmervertreter/-innen, Arbeitgebervertreter/-innen und Vertreter/-innen von berufsbildenden Schulen sorgen gemeinsam für praxisnahe Prüfungen und sichern damit den zukünftigen Bestand an gut ausgebildeten Fachkräften.  weiter

Nullrunde abgewehrt

Foto: 

IG BCE Kirchberg

Trotz der besonderen Situation bei K+S konnte nach mehreren Verhandlungsrunden für die Beschäftigten der Kali- und Steinsalzindustrie ein Tarifergebnis erzielt werden. Nach langer und kontroverser Diskussion hat auch die Tarifkommission dem Ergebnis am Dienstagabend einstimmig zugestimmt.  weiter

Tarifergebnis erreicht

Nach langen und schwierigen Verhandlungen konnte mit dem Arbeitgeberverband AVEU für die Beschäftigten des Müllheizkraftwerkes Rothensee ein neuer Tarifvertrag vereinbart werden. Danach erhalten vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer eine Einmalzahlung in Höhe von 1500 Euro mit dem Februargehalt 2017.  weiter

Tarifaktion bei den Städtischen Werken und Netze Magdeburg

Foto: 

Betriebsortsgruppe SWM

Magdeburg. Am 15.02.2017 rief die Betriebsortsgruppe der Städtischen Werke Magdeburg (SWM) ihre Mitglieder auf, ihre Forderungen durch eine Aktion deutlich zu machen. Die Mitglieder fordern die Arbeitgeber auf, ein leistungsgerechtes und verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch zu legen, was den Arbeitnehmer als Menschen sieht und die gute Arbeit, die er leistet, auch wertschätzt.  weiter

Tarifverhandlungen unterbrochen - Arbeitgeberangebot weiterhin unzureichend!

Foto: 

Bilderfilm.de

Berlin/Peißen: Die zweite Runde der Tarifverhandlungen im Bereich der regionalen Energieversorger fand am Donnerstag, den 9. Februar 2017 in Peißen, OT Landsberg (bei Halle-Leipzig) statt. Die Vertreter des Arbeitgeberverband Energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmen (AVEU) haben mit ihrem Angebot von zwei Prozent auf 24 Monate und einer linearen Erhöhung der Azubi-vergütungen einen Vorschlag gemacht, der von der Tarifkommission der IG BCE allerdings so nicht angenommen werden konnte.  weiter

  • image description02.02.2017
  • Medieninformation XXI/2

Verhandlungen ohne Ergebnis erneut vertagt

Die Tarifverhandlungen zum Manteltarifvertrag Chemie-Ost für die 30.500 Beschäftigten sind am Dienstag (02. Februar) in Potsdam auch in der zweiten Verhandlungsrunde ohne Ergebnis vertagt worden.  weiter

Nach oben