URL dieser Seite: https://halle-magdeburg.igbce.de/-/Vqg

13.04.2019

Bezirksdelegiertenkonferenz

GEMEINSCHAFT.MACHT.ZUKUNFT

Halle. Bis zu 60 Delegierte folgten der Einladung des Bezirkes Halle-Magdeburg am 13.04.2019 zur Bezirksdelegiertenkonferenz. Neben der Verabschiedung und Neuwahlen von Mitgliedern des Bezirksvorstandes standen auch die großen wichtigen Zukunftsthemen auf der Agenda.

Bezirksdelegiertenkonferenz

Innerhalb der Konferenz ging es thematisch Schlag auf Schlag. Nach der Konstituierung der Konferenz fasst Oliver Heinrich, Landesbezirksleiter der IG BCE Landesbezirk Nordost in seiner Begrüßung zusammen: "Gute Arbeit muss in den Betrieben passieren, dort sind auch die neuen Mitglieder zu erreichen und dort finden Tarifverhandlungen statt - ein Kernbereich der gewerkschaftlichen Arbeit." Er führt weiter aus: "Im Bezirk Halle-Magdeburg könnt ihr den Strukturwandel der mitteldeutschen Braunkohle aktiv mitgestalten und die zukünftigen Anforderungen meistern".

IG BCE Danny Mertens

Teilnehmer der Bezirksdelegiertenkonferenz

Strukturwandel ist das Stichwort für den Fachvortrag von Franz Gerd Hörnschemeyer, Abteilung Energiewende in der Hauptverwaltung der IG BCE. Er geht in seinem Vortrag genauer auf die Ergebnisse der Strukturkommission ein und zeigt unter anderem auch die Herausforderungen auf, vor denen die Regionen mit Blick auf die Ergebnisse der Kommission stehen. Er zeigt auf: "Klimaschutz, Arbeitsplätze, Versorgung- und Preisstabilität gehören zusammen. Die IG BCE setzt sich für Lösungen ein, die den Strukturwandel in der Energiewende zum Erfolg machen und ungewollte Auswirkungen auf die Menschen vermeiden."

Der Strukturwandel bleibt auch am Nachmittag ein wichtiges Thema. Das von der IG BCE erstellte Papier "Unser Kurs Richtung Zukunft" geht auf die Herausforderungen ein, vor denen die IG BCE mit Blick auf die Zukunft steht. Die Delegierten befassten sich in Workshops mit den verschiedenen Thesen des Papiers, um den Zukunftsprozess des Bezirkes aktiv mitgestalten zu können. Die Ergebnisse der Konferenz werden in die weiteren Diskussionsprozesse bundesweit eingehen.