Kali- und Steinsalzindustrie

Nullrunde abgewehrt

Trotz der besonderen Situation bei K+S konnte nach mehreren Verhandlungsrunden für die Beschäftigten der Kali- und Steinsalzindustrie ein Tarifergebnis erzielt werden. Nach langer und kontroverser Diskussion hat auch die Tarifkommission dem Ergebnis am Dienstagabend einstimmig zugestimmt.

IG BCE Kirchberg

Kali- und Steinsalz
22.02.2017
Schlagworte

Der Abschluss im Überblick:

2017

  • Einmalzahlung in Höhe von 1.900 Euro, Auszahlung April 2017
  • Auszubildende erhalten im 1. und 2. Ausbildungsjahr 50 Euro und im 3. und 4. Ausbildungsjahr 30 Euro mehr

2018

  • Prozentuale Erhöhung von 1,9 Prozent auf den Tabellengrundwert, das Leistungsentgelt, das Erfahrungsentgelt und den Besitzstand. Darüber hinaus werden auch zum ersten Mal nach Einführung des neues Entgelttarifvertrages alle tariflichen Zulagen und Zuschläge ab 2018 um 1,9 Prozent angehoben
  • Einmalzahlung in Höhe von 500 Euro, Auszahlung April 2018
  • Auszubildende erhalten in allen Ausbildungsjahren 30 Euro mehr
  • Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2018.

„In solch einer Unternehmenssituation, kann man so ein Ergebnis nur durch einen hohen Organisationgrad und eine starke Gewerkschaft erzielen", sagt Verhandlungsführer Bernd Stahl.

Nach oben